Briefmarkencafe-Banner

Liebe eBayer aus dem guten alten eBay-Briefmarkencafe und liebe Briefmarkensammler, die Ihr von wer weiß woher hierher gefunden habt
Nachdem eBay.de unser Cafe sinnlos zerschossen und aufgegeben hat, haben wir hier ein Ersatz-Cafe ins www gestellt. Es ist - auch wegen der Kosten - ausgesprochen einfach gehalten. Es soll versuchen die aufregende und gemischte Atmosphäre des alten Cafe wieder heraufzubeschwören.
Nachdem Ihr Euch - gewünscht ist Euer eBay-Name- registriert habt, braucht Ihr nur noch den Nick im Mail an Eure Emailadresse aktivieren und Euch anmelden. Dann kann es gleich losgehen.
Im Cafe gilt, dass bitte die allgemeinen Umgangsformen aus dem Leben und dem www eingehalten werden. Werbung ist absolut unerwünscht. Es brauchen dann auch nur Beiträge mit ungesetzlichem Inhalt zensiert werden.
Viel Spaß in unserem Briefmarkencafe. english version

Artikel(nummer) bei Ebay suchen
anmelden/loginaktualisieren/reload merkenHilfe
geschrieben von saeckingen am 25.06.2017 um 12:27:08ichAngebote
@22028 - Ich habe nur die Punkte genannt bekommen. Aber wenn man die Punkte auf die normale 100 Punkte Bewertung hochrechnet, wären es 90 Punkte und Gold.
geschrieben von 22028 am 25.06.2017 um 11:14:09ichAngebote
@saeckingen, (Harald), habe ja auch schon im BDPh Forum meinen Kommentar zu Deiner Sammlung abgegeben Glückwunsch. Ich liebe auch solch kleinen Gebete die man mit einem Rahmen erklären kann...
Die 36 erhaltenen von 40 möglichen Punkten, welcher Bewertung entsprachen die dann?
geschrieben von saeckingen am 23.06.2017 um 13:50:07ichAngebote
@guy - Danke für die positive Rückmeldung. Es freut mich, dass Dir meine Aufmachung gefällt. Bezüglich der schwarzen Hawid-Streifen muss ich sagen, dass ich diese extra nicht verwende, da mir die schwarze Hinterlegung nicht gefällt. Mir sieht das zu sehr nach "Trauerrand" aus. Es gibt auch graue Taschen, die hatte ich in Erwägung gezogen, mich aber dann für klare Streifen und gegen eine Hinterlegung der Belege entschieden und stattdessen etwas stärker gefärbtes Papier verwendet.

Bezüglich der Raritäten hast Du recht, wenn das Briefmarken wären, dann wäre die Sammlung ein Vermögen wert. Das ist der Vorteil der Fiskalphilatelie - man kann mit überschaubarem finanziellen Aufwand aber viel Geduld und Glück tatsächlich Raritäten und selbst einige Unikate zusammentragen.

Ein Hintergrundleser hat mich auf einen "Copy & Paste" Fehler aufmerksam gemacht und selbst habe ich auch noch einen gefunden. Das scheint aber bei der Ausstellung nicht aufgefallen zu sein.
geschrieben von guy69 am 22.06.2017 um 06:28:32ichAngebote
@Harald....klasse Exponat. Ich liebe 1 Rahmen Darstellungen. Inhaltlich zeigt du ja schon einige Raritäten. Auch gefällt mir die Aufmachung sehr gut. Schrift und Papier sind ganz toll. Auch die Anordnung auf den Blättern. Das wird nicht langweilig. Ein kleiner Punkt ist die Rahmenlegung der Marken und Belege. Hier würde ich mir vielleicht einen grauen Rahmen oder einfach schwarze Hawids wünschen. Ist aber nur mein optisches Empfinden.
Ich habe jetzt 1 Woche Urlaub und werde mich inhaltlich weiter einlesen. M.E. haben 1 Rahmen Exponate in Zukunft hohes Potential für Zuschauer und Organisatoren.
geschrieben von saeckingen am 21.06.2017 um 17:47:57ichAngebote
Seit heute ist mein Exponat "Die Fiskalphilatelie der deutschen Kolonien" online. Eventuell interessiert es ja den einen oder anderen. Auch über Rückmeldungen würde ich mich freuen.
geschrieben von Erdinger am 19.06.2017 um 13:37:54
Mist, wo ist mein Bild hin?

geschrieben von Erdinger am 19.06.2017 um 13:37:07
Mahlzeit aus Erding!

Mal die sommerliche Ruhe im Café durchbrechen:



Der Grund, warum ich Nr. 15 auf Brief sammle: Die Vielzahl der Stempelformen zwischen 1867 und 1870 ist enorm. Manche Neuerung war sinnvoll, aber manche Experimente gingen etwas in die Hose. Dass hier die Uhrzeit über dem Tagesdatum steht - geschenkt. Aber warum man den Platz unten nicht durch eine Jahreszahl ausfüllte, bleibt das Rätsel der Sandbank. Luft genug wäre ja vorhanden gewesen.
Es fällt auf, dass die Bayern sich bei ihren vereinzelten Stempelexperimenten mal an T&T, mal an Würtemberg, aber auch an Preußen orientierten. Vielleicht kennt ja jemand einen ähnlichen Stempel aus dem übrigen Deutschland? Das würde mich echt interessieren.
geschrieben von Erdinger am 13.06.2017 um 15:01:30
Einen schönen Nachmittag aus Erding!

Weiß nicht, ob ich das schon jemals gezeigt habe: handschriftliche Quittung über die Aufgabe eines Telegramms in Wartenberg/Obb. 1898:

geschrieben von Stanlay_1 am 12.06.2017 um 11:31:43ichAngebote
Jep, so ein ArGe Treffen ist einfach genial, da hast Du von mir 110%ige Zustimmung. Kann Deine Erfahrungen teilen! Freue mich auch schon auf das ArGe Treffen in Soest im September!
geschrieben von Erdinger am 11.06.2017 um 22:35:13
Guten Abend zusammen!

Schnell noch einen Beleg zum Tage ablassen:


Gerade vom Arge-Treffen Bayern (klassisch) in Zweibrücken zurückgekehrt, das schön, lehrreich und harmonisch war. Einen Kurzvortrag über meinen bayerischen Lieblingsstempel 20a/20b durfte ich am Samstag auch noch beisteuern. In die JHV bin ich als einfaches Mitglied hineingegangen und als 2. Vorsitzender wieder herausgekommen, aber als Rundbriefredakteur seit eineinhalb Jahren war dieser Schritt jetzt nur konsequent. Wir konnten die Vereinsspitze neu besetzen, was in der heutigen Zeit leider nicht mehr selbstverständlich ist.
Mal sehen, was die Zukunft bringt.
Richtig gut tut auf jeden Fall, sich einmal für ein Wochenende aus allem auszuklinken, keine Mails zu lesen, schon auf dem Weg zur Tagung in der Fahrgemeinschaft zu fachsimpeln und die ganzen Freunde und ihre Frauen wiederzusehen. Wenn man diese Herzlichkeit spürt, geht einem die ganze Diskussion über den Verband und die Zukunft der Philatelie am A***h vorbei und man bekommt wieder Schwung für die nächste Zeit.
Ach ja, @wschmitti: Demnächst schwillt dein Konto etwas an. Wenn du noch mehr bayerische Nr. 15 auf Brief hast, melde dich einfach mal ...
geschrieben von iceland10 am 11.06.2017 um 13:32:46Angebote
Lesezeichen


geschrieben von 22028 am 04.06.2017 um 17:25:38ichAngebote
Auch mal wieder einen Neuzugang melden. SCADTA, 21.09.1922, Einschreibebrief innerhalb Kolumbiens mit einer provisorischen Einschreibemarke (20 C. Type I, violett) von Bogota nach Barranquilla. Die 30 Centavos SCADTA Marke deckt das Inner-Kolumbianische Luftpostporto ab. Der Brief ist nur innerhalb des SCADTA Luftpostsystems als Einschreiben gelaufen, nicht aber im Kolumbianischen Postsystems von der SCADTA in Barranquilla zum Empfänger in Barranquilla, daher auch nur das 3 Centavos kolumbianische Porto. Einschreiben der Kolumbianischem Post hätte 10 Centavos extra gekostet.
geschrieben von guy69 am 04.06.2017 um 17:14:30ichAngebote
Hallo und schönes Pfingstwochenende

Gerade auch frisch hereingekommen. Frankatur, Absender und Adressat nichts außergewöhnliches. Lediglich der Stempel (intern 10f) wurde nach dem Krieg noch eine ganze Weile weiterverwendet. Hier mit Datum 13.09.1954. Meine Sammlung zeigt den Letzttag vom 03.05.1955.


geschrieben von Erdinger am 02.06.2017 um 16:31:30
Und Nr. 15 zum Dritten, auch frisch hereingekommen:



Briefe mit klar abgeschlagenen Bahnpoststempeln haben Seltenheitswert, weil häufig im fahrenden Zug und unter großem Zeitdruck gestempelt wurde. Dieses Stück lief am 27. Juli 1867 komplett auf der Ludwig-Nord-Süd-Bahn von Nürnberg Richtung Augsburg und wurde unterwegs in Nördlingen ausgeladen.
geschrieben von Erdinger am 31.05.2017 um 14:44:18
Und ewig grüßt das Erdingtier, oder so ähnlich.

Kaum sind 147 Jahre vorüber, schon ist dieses gute Stück in meinem Briefkasten gelandet, nach einem kleinen Umweg über Baumgarten in Niederbayern und vermutlich einige Sammlungen.



Im Dezember 1869 war der reguläre Ortsaufgabestempel von Pfarrkirchen offenbar außer Gefecht, also wurde ein Aushilfsstempel in Fraktur mit abgekürztem Monat über der Ortsbezeichnung verwendet. Was ich nicht wusste: Das ging auch im Januar 1870 so weiter, allerdings mit aptiertem Stempel ohne Monatsname. Gottlob hat mein Kommissionär mein Gebot noch ein bisserl gedehnt, andere waren anscheinend auf dieses Stück ebenso scharf. Zuschlag fast das Vierfache vom Ausruf, aber Kirstein-Larisch setzt halt immer vorsichtig an.
geschrieben von Erdinger am 30.05.2017 um 16:16:35
Einen schönen Nachmittag aus Erding!

Am meisten Freude macht mir im Moment meine kleine Spezialsammlung von Abstempelungen auf der Bayern Nr. 15. In der Zeit von 1867–1871 gibt es eine Vielzahl von Stempeltypen, die aus dem Rahmen fallen, aber auch die gewöhnlichen muss man erst einmal bekommen.

Correspondenzkarten erschienen in Bayern am 1. Juli 1870 – sie wurden als Formulare in größeren Mengen unfrankiert abgegeben, aber auch mit bereits aufgeklebter Marke. Die Correspondenzkarte kostete zunächst genauso viel wie ein einfacher Brief, weswegen sie nicht ausgesprochen beliebt war. Warum sollte jeder lesen können, was man schrieb, und das für das gleiche Geld?

Ab dem 1. Juli 1870 kam nach und nach auch die wert- und bildgleiche, aber gezähnte Nachfolgerin der Nr. 15 in den Verkehr.

Wenn man diese Faktoren zusammennimmt (geringe Akzeptanz, neue Markenserie), kann man sich leicht ausrechnen, warum die geschnittene Marke auf Correspondenzkarten nicht arg häufig zu finden ist und mit deutlichen Aufschlägen gehandelt wird.



Auch wenn man bei der Qualität der Unterlage wie so oft Abstriche machen muss (Risse, senkrechte Knicke), erfreut den Betrachter eine optimal geschnittene Marke mit sauber aufgesetzten Stempeln, die außerdem die Besonderheit eines Seidenfadenfähnchens oben und eines -knäuels unten aufweist. Letzteres scheint auch für einen kleinen partiellen Druckausfall verantwortlich zu sein.



Und wenn man die Karte umdreht, bekommt man noch etwas Zeitgeschichte mitgeliefert. Geschrieben wurde sie nämlich am Vorabend des deutsch-französischen Krieges, und der Aufgeber storniert eine Bestellung wegen der "kriegerischen Aussichten".
geschrieben von saeckingen am 28.05.2017 um 08:32:31ichAngebote
Hier noch das passende Foto dazu:

geschrieben von 22028 am 27.05.2017 um 16:51:16ichAngebote
@iceland, im Mai 2016 traf ich @Alec in New York!
geschrieben von guy69 am 25.05.2017 um 07:41:47ichAngebote
Danke @FBI und @ice

Werde ihn mal über ebay anschreiben. Mensch Leute wie die Zeit vergeht.
geschrieben von iceland10 am 24.05.2017 um 23:12:05Angebote
@guy

also im Sommer 2016 hab ich Alec in Heidelberg-Rohrbach im Baden Salon getroffen, denke aber er ist mehr in USA als in old Scotland :-)

http://hostpix.de/out.php?i=327519_BadenSalon2016cafe.jpg

Gruß
geschrieben von FBI. am 23.05.2017 um 18:37:58ichAngebote
Guten Abend zusammen,

@guy69, zumindest hat Alec bei eBay aktuell noch eingestellt.
geschrieben von guy69 am 23.05.2017 um 07:38:33ichAngebote
Guten Morgen !
Gibt es @alec noch? Bin im Juni eine Woche in Schottland.
geschrieben von Erdinger am 18.05.2017 um 13:22:36
So, der Hurricane im Büro ist erst einmal weitgehend abgewettert, Zeit für einen Beleg vom Tage.

Für meine Heimatsammlung nehme ich gerne auch Incoming-Belege wie diesen aus Elberfeld nach Dorfen vom 18. Mai 1873.



Warum Bayern in dieser Zeit bei Auf- wie Abgaben weitgehend blau stempelte, kann man hier nachlesen (mit angeschlossener Diskussion).
geschrieben von Erdinger am 16.05.2017 um 23:16:50
Zeit für ein Lebenszeichen:



Bei diesem Brief ist weniger der Rayon-Zweizeiler aus Eichstätt interessant als der auf der Adressseite dokumentierte Zustellkreuzer (Portobetrag mit Rötel durchgestrichen und Gesamtbetrag notiert).
Man kann in Bayern zwei Formen von Zustellkreuzern unterscheiden: solche an Orten mit Postanstalten (eigentlich mit dem Generaltarif von 1810 abgeschafft, aber mit einem Hintertürchen, das durchaus genutzt wurde) und die Zustellung an Nebenorten. Hilpoltstein kam 1806 an Bayern, erscheint 1808 als Expedition, wurde aber dann aufgehoben. Zum Zeitpunkt dieses Briefes dürfte der Ort bereits zu den Nebenorten gezählt werden. Abhängig von der Entfernung zur Postanstalt konnten da auch größere Beträge fällig werden. Auf Briefen in meiner Heimatsammlung wurden üblicherweise 3 Kreuzer ausgeworfen, aber da waren schon keine Fußboten mehr im Spiel, sondern fahrende.
Weil Briefe der Vormarkenzeit eher gering geschätzt werden, gibt es häufig auch solche durchaus posthistorisch interessanten Briefe meist für kleines Geld.
geschrieben von saeckingen am 16.05.2017 um 13:36:04ichAngebote
@buzones - Ich kann meine Eindrücke im Wesentlichen vom ArGe Stand aus schildern.
Donnerstag war gut besucht, ich hatte den ganzen Tag über Besucher, oft keine Zeit für ausführliche Gespräche, da andere bereits warteten. Dazu auch sehr gute Literaturverkäufe.
Freitag war absolut tote Hose. Wir waren fast immer alleine am Stand. Literaturverkäufe waren quasi Null. Da ich dann auch mal weggehen konnte, hatte ich einen ähnlichen Eindruck an den Händlerständen. Zumindest am Nachmittag war sehr wenig los.
Samstag war dann wieder gut besucht und es waren wieder viele Besucher am Stand und der Literaturverkauf war wider gut. Es gab auch Neumitglieder. Allerdings ist die Messe am Nachmittag sehr schnell zu Ende gegangen. Trotz Öffnung bis 17 Uhr fing schon um 15 Uhr das große Abbauen an.

Die Messe war alles in allem deutlich kleiner als noch letztes Jahr. Es sollen wohl 17 Anbieter weniger gewesen sein und merkliche Teile der Messehalle waren durch Stellwände abgetrennt und nicht genutzt.
geschrieben von buzones am 15.05.2017 um 17:08:44ichAngebote
Nummidaach!

Na, wie war's in Essen? Kleines Stimmungsbild?
geschrieben von 22028 am 15.05.2017 um 13:02:08ichAngebote
*Lesezeichenles*
geschrieben von iceland10 am 14.05.2017 um 22:29:46Angebote
*Lesezeichensetz*
geschrieben von el-zet am 08.05.2017 um 20:25:23ichAngebote
Nabend! Freut mich, dass es Euch auch gefällt. Bin ziemlich glücklich mit dem Stück.
Noch dazu nicht aus London, sondern aus der Provinz.
geschrieben von buzones am 08.05.2017 um 17:28:29ichAngebote
Nummidaach!

Ui, ein echter Müllrettich! ;-) Und auch noch vom zweiten Verwendungstag. Reschpeggd Äl-Zätt!

Ich würde ja gerne was noch früheres zeigen, aber in meinen Sammelgebieten sieht's da duster aus...

Und erstmal wieder wech *ssssst*
geschrieben von asmodeus am 08.05.2017 um 08:31:59
@el-zet:
Wahnsinniges tolles Stück! Mulready vom 7.5.1840! Sehr schön!
Ich habe nicht ein einziges frühes Stück. Nur einen Penny Black Brief vom 30.05.1840.
geschrieben von saeckingen am 08.05.2017 um 05:40:44ichAngebote
@el-zet - Stimmt, Ersttag wäre noch besser, aber es ist so schon ein super Stück. Es soll doch erst mal jemand eine frühere Ganzsache als diese aus seiner Sammlung zeigen. ;-)
geschrieben von el-zet am 07.05.2017 um 22:38:39ichAngebote
Guten Abend! Beleg zum Tage. Zum Vortag wäre cooler, dafür wohl für mich nicht mehr erreichbar.
geschrieben von 22028 am 05.05.2017 um 21:26:08ichAngebote
@buzones, ja, es sind diese Marken, habe aber noch einige weitere von anderen Bahnhöfen die bisher noch nicht bekannt waren und wollte halt nicht "Inkjet Drucken" oder Photokopien aufsitzen.
geschrieben von buzones am 05.05.2017 um 18:38:30ichAngebote
@22028: Wenn du die KARBALA-Marken meinst: Die sind mit 99%iger Wahrscheinlichkeit im Buchdruck hergestellt worden. In deinem Scan kann man deutlich die Quetschränder sehen; außerdem wurde die Umrandung aus Linienmaterial zusammengestzt, wie es nur im Buchdruck verwendet wurde. Ob vom Stehsatz gedruckt wurde oder ob Stereos hergestellt wurden, kann ich nicht sagen.
Der Eindruck Karbala station scheint aber nachträglich eingedruckt worden zu sein – die Drucktypen sehen auf beiden Marken unterschiedlich aus und sind auch gringfügig anders positioniert. Just my 2¢
geschrieben von 22028 am 05.05.2017 um 16:42:41ichAngebote
@Essenbesucher,

Wen könnt Ihr mir in Essen auf der Messe empfehlen dem ich ein Paar Marken zeigen und der mir was zum vermutlichen Druckverfahren sagen kann?
geschrieben von saeckingen am 05.05.2017 um 15:40:07ichAngebote
@buzones - Wenn ich nicht am Stand bin, dann einfach dort oder am benachbarten Stand A6 (ArGe Fiskalphilatelie) nach mir fragen.
geschrieben von buzones am 05.05.2017 um 11:31:11ichAngebote
@saeckingen: Mal sehen, ob ich dich in Essen finde. Diesmal bringe ich dir dann auch was mit - aber nur "Altpapier"! :-)
geschrieben von saeckingen am 05.05.2017 um 08:32:26ichAngebote
Guten Morgen!

Ich werde von Donnerstag bis Samstag in Essen sein. Ich werde die meiste Zeit am Stand A5 der ArGe Kolonien sein und würde mich über jeden Besucher dort freuen!
geschrieben von 22028 am 04.05.2017 um 19:16:14ichAngebote
@buzines, ich wollte beides wissen, aus dem Text komme ich evtl. zum Grund!

Bin diesmal Freitag und Samstag in Essen, klappt also scheinbar nicht mit einem Treffen. 2 Urlaubstage wollte ich nicht verschwenden. Überstunden habe ich keine mehr zum abbauen.
geschrieben von buzones am 04.05.2017 um 18:20:24ichAngebote
@22028: Du wolltest also garnicht wissen, WAS dort steht, sondern WARUM es dort steht! ;-) Druck auf Papier aus Restbeständen bzw. Makulatur wäre natürlich möglich. Ich bin (wenn alles klappt) am Donnerstag in Essen - vielleicht sieht man sich ja wieder?
geschrieben von 22028 am 03.05.2017 um 10:59:48ichAngebote
@buzones, Danke, aber das hilft wirklich nicht weiter. Ich einem Internationalen Forum wurde der Verdacht / Vermutung geäußert dass da beim Druck dieser Stücke (der Status ist ja ungeklärt), Restpapierbestände verwendet wurden.
Evtl. nehm ich die mal mit nach Essen und zeige sie einigen Papier/Druckspeziallisten, evtl. können die mir auch noch was zur Art des Druckes sagen...
geschrieben von buzones am 03.05.2017 um 08:53:51ichAngebote
Morsche!

@22028: Lesbar ist für mich "...э там же стр", was der Google-Gockel mit "auf/in der gleichen Seite" übersetzt. Hilft dir das?

Und ab zum Onkel Doktor...
geschrieben von 22028 am 02.05.2017 um 20:48:24ichAngebote
Das Bild wo der Text oben links schwach sichtbar ist ist hier:
Link 1200 dpi, 1,5 MB
geschrieben von 22028 am 02.05.2017 um 20:44:54ichAngebote
Spricht hier jemand Russisch? Was könnte das heissen?
"3 Tam жe, ctp ... EE."
Die ... stehen für Buchstaben die nicht sichtbar sind...
geschrieben von 22028 am 01.05.2017 um 16:02:11ichAngebote
Die Beschreibung der Aktie hat sich verdrückt..., hier kommt sie nachgeliefert.

Die Aktie passt hervorragend in mein Sammelgebiet der Overland Mail Baghdad-Haifa.

Die Eastern Transport Company wurde 1926 von der Nairn Transport Company übernommen und in diese Firma integriert und dann in Nairn Eastern Transport Company Ltd am 20 September 1926 (also auf den Tag 2 Jahre nach der Ausgabe der Aktien) mit Hauptbüro in Damaskus und Nebenstelle in Beirut eröffnet.
http://fuchs-online.com/overlandmail
geschrieben von 22028 am 01.05.2017 um 14:16:47ichAngebote
3-2-1 meins, diesmal als telefonischer Bieter bei einer echten Auktion.

geschrieben von 22028 am 28.04.2017 um 19:18:57ichAngebote
Ich denke darüber nach meine Sammlung der Overland Mail Baghdad-Haifa durch Vorläufer der Overland Mail durch die Syro-Irakische Wüste zu erweitern. Müssen ja keine 8 Rahmen sein, so 5-6 Belege sollten für den Anfang genügen.
Es gab da zwei prinzipielle Perioden:
Indische Postroute in Türkisch Arabien im 17. und 18. Jahrhundert
Türkische Postroute
Diese Belege sind nicht einfach zu finden... würde mich freuen wenn ihr mir da bei Angeboten falls ihr sie angeboten seht benachrichtigt.
Noch was, Waghorns Overland Mail ist damit NICHT gemeint.
geschrieben von Erdinger am 28.04.2017 um 16:11:49
Einen schönen Nachmittag aus Erding!

Endlich Urlaub. Der erste seit anderthalb Jahren ...

Zur Feier des Tages eine Neuerwerbung: Ein Brief, der 1811 bei einer Briefsammlung aufgegeben wurde und an einen Ort adressiert war, der ebenfalls nur eine Briefsammlung besaß. Der zusätzliche Reiz besteht darin, dass der Aufgabeort Mainbernheim im Großherzogtum Würzburg lag und Neustadt an der Aisch im Königreich Bayern. Mainbernheim mit seiner seit 1809 bestehenden Briefsammlung war sozusagen Grenzstadt auf Würzburger Seite und lag an der Nürnberger Route, ebenso wie Neustadt. Der Brief lief "ganz frey" wofür laut der etwas verblassten Rötelnotierung im Bruchnenner 2 Kreuzer für Würzburg und im Zähler 3 Kreuzer für Bayern notiert wurden. Das war (im bayerischen Fall durch den Generaltarif von 1810 bestimmt) jeweils für den ersten Entfernungsrayon.



geschrieben von el-zet am 27.04.2017 um 22:45:39ichAngebote
In letzter Zeit habe ich öfters Briefe nach Algerien gesehen, immer mit 1d- oder 2d-Marken frankiert mit total 4d oder 6d. Jetzt habe ich auch einen mit 4d-Marke, gleich noch mit anhängendem Zwischensteg. Interessanterweise mit "France" angeschrieben.
geschrieben von el-zet am 27.04.2017 um 22:42:17ichAngebote
mit dem Auftrag umgehend(?) ....
oje, ich arbeite mal ein bisschen dran, viel wird nicht rauskommen.
geschrieben von mausj am 27.04.2017 um 11:23:05ich
Mahlzeit ins Cafe!
Kann mir bitte jemand folgenden Text übersetzen?
Kann da nix entziffern.
Danke schon mal


geschrieben von 22028 am 19.04.2017 um 18:49:51ichAngebote
Und schnapp...



Wenn man Columbia anstelle von Colombia in der Beschreibung schreibt muss man sich nicht wundern dass die Stücke billig weggehen..

Das ist nun die 3. bekannte ungezähnte Wertstufe dieser Ausgabe.
Link
geschrieben von 22028 am 19.04.2017 um 18:30:23ichAngebote
@steppenwolf, buzones, danke, aber die Karte habe ich schon...
geschrieben von buzones am 18.04.2017 um 11:19:08ichAngebote
@steppi/22028: Großbild gefällig? ;-)

geschrieben von -steppenwolf- am 17.04.2017 um 20:13:07


Details zu Middle East overland mail Haifa Baghdad: Rare 1938 photo postcard used
geschrieben von -steppenwolf- am 17.04.2017 um 20:10:41
Guten Abend! Allen nachträglich Frohe Ostern!
@22028 schau mal hier: 232299292651
geschrieben von buzones am 17.04.2017 um 15:00:19ichAngebote
FROHE OSTERN! aus dem feuchtkalten Mainz allen BM-Cafélern und ihren Familien



Ostergrußkarte von Meissner&Buch, Leipzig (1919)
geschrieben von TomWolf_de am 16.04.2017 um 19:24:49ich
Guten Abend zusammen.

Ein schönes Osterfest wünsche ich Euch allen. Und morgen noch einen angenehmen, ruhigen Feiertag.
geschrieben von FBI. am 16.04.2017 um 08:44:24ichAngebote
Guten Morgen zusammen.

Euch und Euren Familien ein frohes Osterfest!
geschrieben von jorore am 15.04.2017 um 23:45:43ichAngebote
Euch allen und Euren Familien ein frohes Osterfest!
geschrieben von Stanlay_1 am 14.04.2017 um 14:35:25ichAngebote
Es klappt! Also Ostereier sind nun fertig gefärbt!
geschrieben von Stanlay_1 am 14.04.2017 um 14:34:42ichAngebote
geschrieben von buzones am 13.04.2017 um 22:37:32ichAngebote
@stanlay: The requested URL /i/dic61hmpps0h2r5rl.jpg was not found on this server. - Da stimmt was nicht...
geschrieben von buzones am 13.04.2017 um 22:36:28ichAngebote
geschrieben von Stanlay_1 am 13.04.2017 um 16:22:30ichAngebote


[img]http://666kb.com/i/dic61hmpps0h2r5rl.jpg[/img]
geschrieben von Stanlay_1 am 13.04.2017 um 16:21:37ichAngebote
äh kein Bild????
geschrieben von Stanlay_1 am 13.04.2017 um 16:21:03ichAngebote
geschrieben von Stanlay_1 am 13.04.2017 um 16:20:55ichAngebote
So fertig mit Eierfärben
geschrieben von el-zet am 07.04.2017 um 09:11:44ichAngebote
Guten Morgen! @guy: bisher nicht, aber warum eigentlich nicht? Der hier ist mir gerade kurz davor durch die Lappen gegangen und ich wollte ihn Euch dennoch nicht vorenthalten.
geschrieben von Erdinger am 06.04.2017 um 10:15:10
Einen schönen Vormittag aus Erding!

Bin gerade etwas unter Druck, deshalb nur schnell ein Querverweis auf einen Forenbeitrag!
geschrieben von guy69 am 06.04.2017 um 06:10:36ichAngebote
Guten Morgen !

@LZ......wusste gar nicht dass du auch eine Sammlung "In fremder Hand" hast
geschrieben von saeckingen am 05.04.2017 um 15:35:06ichAngebote
Da ich moment auf einer längeren Geschäftsreise in Asien bin, kann ich philatelistisch nicht viel neues zeigen. Aber immerhin kann ich einen philatelistischen Erfahrungsbericht beitragen und dann auch doch noch etwas philatelistisch relevantes zeigen, das ich am Sonntag besucht habe:


Kaiserlich Deutsches Postamt Tsingtau - heute Post- & Telekommunikationsmuseum Qingdao
geschrieben von saeckingen am 05.04.2017 um 15:25:51ichAngebote
@el-zet: Schon interessant was sich auf einer unordentlichen Toilette so findet. ;-)
geschrieben von Erdinger am 05.04.2017 um 14:59:36
Oder die Wesleyan Chapel.
Für die von @22028 vorgeschlagene Alternative wirkt der Brief dann doch zu sauber ...
Aber Londons Bezirk Western Central ist ziemlich dicht besiedelt, da kann ein Brief dann schon mal falsch vorsortiert werden.
geschrieben von 22028 am 05.04.2017 um 11:27:15ichAngebote
W.C., war das dann die Toilette (Water Closet)? ;-)
geschrieben von el-zet am 04.04.2017 um 22:46:56ichAngebote
Guten Abend! Den hier hätte ich gerne als Neuzugang gezeigt, jetzt halt als verpasste Gelegenheit. Cooler Stempel.
geschrieben von 22028 am 04.04.2017 um 09:29:14ichAngebote
Einen Neueingang den ich heute Nacht ersteigerte kann ich aber doch zeigen:
Overland Mail Baghdad-Haifa, Brief aus dem Iran (Juni 19269 der wegen der Drusen Rebellion in der Syrisch-Irakische Wüste damals über die Umleitung den die Overland nahm transportiert wurde.
Der erste Iran Brief in meiner Sammlung der diesen Weg nahm.





Weiteres zu dem Umweg hier…, Blatt 5 und 6 des Rahmens.
Link
geschrieben von 22028 am 04.04.2017 um 09:10:37ichAngebote
Guten Morgen..., in der Tat, etwas ruhig hier derzeit..., leider habe ich aktuell auch nichts außergewöhnliches zu zeigen, Fragen zu meinen Gebieten habe ich ach keine..., andererseits, die vergangenen 2 Wochen als ich Resturlaub hatte waren recht arbeitsreich. Umzug der Tochter von Düsseldorf, Garten, neue Duschkabine etc..., meine Frau hatte jede Menge Ideen wo was zu tun sei...
geschrieben von buzones am 03.04.2017 um 13:17:28ichAngebote
Guten T@g zusammen! Ich hoffe, dass hier bald mal wieder etws mehr Betrieb herrscht - ist ja monentan ziemlich traurig und öde... Aber die Gartensaison fordert ihr Recht! ;-)

Dann bis (hoffentlich) später!
geschrieben von -steppenwolf- am 29.03.2017 um 09:31:21
Guten Morgen! @sammlermax: Dankeschön für die Info!:-)
Aber diese beiden habe ich schon in der Sammlung.
geschrieben von sammlermax am 25.03.2017 um 06:30:23Angebote
@steppenwolf: ...schau mal. die sind doch was für dich! ;-)
371901703627
geschrieben von saeckingen am 24.03.2017 um 07:19:04ichAngebote
Middaach! (haben wir hier gerade)

@22028 - Auch ich denke, dass ide Marke dahin gehört und das nur optisch täuscht. Versuche einfach mal die Kreise nachzuzeichnen und Du wirst sehen, das es passt.
geschrieben von buzones am 23.03.2017 um 16:06:22ichAngebote
Middaach!

@22028: Also für mich sieht das OK aus: Der Stempelabdruck ist bei der betr. Marke – aber auch bei anderen auf der Rückseite – ungleichmäßig abgeschlagen, weil die Marken über die Verschlussklappe geklebt wurden. Der Außen- und Innenkreis des Stempels laufen durch; das Datum 27.MAR. steht richtig unter dem REC., nur halt alles etwas schwächer eingefärbt wg. des Niveauunterschiedes.

Just my 2¢! ;-)
geschrieben von 22028 am 23.03.2017 um 09:38:42ichAngebote
@sammlermax, Danke für Deine Einschtzng. Bei der Beschreibung des Beleges sind untern noch größere Scans eingefügt. Ganz klar ist es aber auch da nicht. Habe mal den Anbieter angeschrieben..., mal sehen was (und ob überhaupt) er was dazu sagt.
geschrieben von sammlermax am 23.03.2017 um 06:59:13Angebote
Guten Morgen! :-)
@22028:..könnte sein aber auch nicht,mir wäre das Bild zu klein um genaueres zu sagen. Ist halt wie immer um genaueres zu sagen müsste bzw.sollte man den Beleg in Händen halten oderrrr zumindest ein besseres sprich größeres Bild davon sehen.Ich würde mir seine anderen Bilder ansehen sind alle in dieser Größe oder nur dieses wenn nur dieses.......... naja ein Schelm der böses denkt.
geschrieben von 22028 am 22.03.2017 um 21:10:30ichAngebote
Ich habe ds Gefühl dass auf der Rückseite des Briefes hier (unteres Bild) die linke grüne Marke abgefallen und durch eine andere ersetzt wurde. Die Kreise des Stempels sehen seltsam aus...
Link

Was meint Ihr?
geschrieben von 22028 am 21.03.2017 um 15:16:10ichAngebote
@saeckigen, Tirana (Albanien) geht aber...
geschrieben von saeckingen am 21.03.2017 um 13:43:08ichAngebote
Ja, Kuba, Iran und Sudan sind nicht möglich. Das geht bei eBay soweit, dass der Stempel von Deutsch Ostafrika Kondoa-Irangi (wegen Iran) nicht angeboten werden kann. Diese Stücke sind über die Suche nicht zu finden.
geschrieben von buzones am 20.03.2017 um 22:17:45ichAngebote
@el-zet: Yep! Und weil die Ebay-Artikelnummernsuche im Café anscheinend nicht mehr funktioniert, hier auch der Angebotstext zum Nachlesen: Outer Letter Sheet Cover From London to NYC USA via ShipQuba Also Known As "the Island that we dare not speak its name" Arme Amis! Immerhin sind so neue sprachliche Höchstleistungen möglich, um dem Unaussprechlichen einen Namen zu geben... Vielleicht demnächst mehr per präsidialem Dekret? ;-)

Und damit N8!
geschrieben von el-zet am 20.03.2017 um 18:04:31ichAngebote
Guten Abend! @buzones: danke.
Anscheinend darf man in den USA das Wort Cuba immer noch nicht verwenden: http://www.ebay.com/itm/GREAT-BRITAIN-1872-QV-3d-x2-Cover-London-to-NYC-USA-via-Ship-out-of-Ireland-/302257645363
geschrieben von buzones am 19.03.2017 um 14:03:01ichAngebote
Middaach!

@el-zet: (18.03.2017 um 15:48:45) - Der rote Stempel ist ein offizieller OT-Stempel der Post; die Botendienste fungierten nur als Mittler, so eine Art forwarding agents.

So, und jetzt mal lüften gehen...

Cu!
geschrieben von paketkarten.de am 19.03.2017 um 06:29:52ichAngebote
Jetzt einmal ein kleines OFF-Topic:
Mein Sohn, einige von euch kennen Ihn, hat mit seiner Band eine CD mit 5 Liedern aufgenommen und dazu ein kleines Video gedreht.
Ein kleiner Ausschnitt ist bereits online, Video geht heute Abend online.

Link

Link

Link
geschrieben von el-zet am 18.03.2017 um 22:59:57ichAngebote
Danke. Stimmt natürlich, ist ja nicht verboten, dass er auch was außerhalb seines Prüfgebiets in der Sammlung hat.
geschrieben von hangover1 am 18.03.2017 um 20:41:47ich
@el-zet: Spontan sehe ich zwei Möglichkeiten:
- zwei Prüfer haben sich kurz über den Stempel ausgetauscht (und ggfs. die Marke einmal hin und hergeschickt).
- es gibt weitere Abschläge dieses Stempels entweder auf T+T oder auf Baden in der Vergleichssammlung des T+T-Prüfers, so dass die Echtheit des Stempels unzweifelhaft ist.
geschrieben von el-zet am 18.03.2017 um 15:48:45ichAngebote
@buzones: Sehr interessant, danke. Der schwache rote Stempel ist auch nichts Offizielles?
geschrieben von el-zet am 18.03.2017 um 15:47:31ichAngebote
Bei dem Wetter kann man sich wieder ungestört den wesentlichen Fragen des Lebens widmen: http://www.philasearch.com/de/i_9648_6184/10_Altdeutschland_Baden_Stempel/9648-A71-209.html?breadcrumbId=1489848257.1174&row_nr=1
Hier gibt's eine ThuT-Marke mit Badenstempel und Attest vom ThuT-Prüfer. Ist das sinnvoll? Gab's da Amtshilfe vom Badenprüfer?
geschrieben von knister_kiste am 17.03.2017 um 18:29:21
Gudden Abend an Alle,

@reisehans, mail von kiste in kiste
Allen ein schönes Wochenende

kk
geschrieben von sammlermax am 17.03.2017 um 06:49:42Angebote
Guten Morgen!:-)
@asmodeus: Dankeschön, alles gut angekommen. :-)c(__)
geschrieben von sammlermax am 16.03.2017 um 06:39:11Angebote
Guten Morgen!:-)
@asmodeus: Dankeschön,mail ist raus (übers Cafe). Müsste sich einiges getan haben was die PF bei den Posthorn Bund angeht.Warum in den letzten 2-3 Jahren und nicht schon vor 10-15 Jahren oder noch früher wissen die Götter denn PF Sucher gibt es bei dieser Serie schon seit es diese Serie gibt.Es ist mir ja auch ein Rätsel warum auf einmal manche nicht mehr geprüft werden.
geschrieben von asmodeus am 15.03.2017 um 20:31:41
@sammlermax:

Ich kann Dir ein Scan aus dem Spezial 2015 machen.
geschrieben von saeckingen am 15.03.2017 um 10:42:01ichAngebote
Soeben brachte der Postbote einen Neuzugang zu meiner Sammlung.

Es handelt sich um eine Drucksache aus Deutsch Ostafrika die 24.1.10 von Dar-es-Salaam nach Rom geschickt wurde.

Empfänger ist Sanctitati Suae (Seine Heiligkeit) Papst Pius X. Pius X war von 1903 bis 1914 Papst.


geschrieben von sammlermax am 14.03.2017 um 07:32:03Angebote
Guten Morgen.:-)
@saeckingen. Danke.c\_/
..kann ja sein das noch wer vorbeikommt,mir reicht für den Rest ja auch meine 2010er und der 93er,möchte nur für die Posthorn PF nicht so viel Kohle ausgeben.
geschrieben von paketkarten.de am 13.03.2017 um 19:37:40ichAngebote
was so alles in 10 cent Alben rumliegt..........


Link
geschrieben von saeckingen am 13.03.2017 um 15:21:29ichAngebote
@sammlermax - Ich kann Dir leider nicht helfen, da ich nur den Band 1 aktuell habe. Mein Band 2 ist über 10 Jahre alt.
geschrieben von 22028 am 13.03.2017 um 13:22:26ichAngebote
Dieses Buch hatte ich lange zu annehmbaren Preis gesucht, nun gefundenen. Schöne Hintergrund Info...

geschrieben von sammlermax am 13.03.2017 um 07:04:43Angebote
Guten Morgen!
Eine Frage und Bitte, hat vielleicht wer einen Neuen Michel Spezial 2016 od.2017 und könnte mir die Abarten und Plattenfehler für Posthorn Bund zukommen lassen.Meiner ist aus dem 2010er Jahren.Danke im voraus und einen Pott Kaffeeeee auf den Tisch stell.
geschrieben von 22028 am 12.03.2017 um 19:12:17ichAngebote
@steppenwolf, den Brief hab ich gesehenk, ist aber nur ein normaler Overland Mail Brief ohne Extras wie Handstempel, Label, besndere Portostufe etc..., trotzdem danke.
geschrieben von -steppenwolf- am 11.03.2017 um 17:48:29
@22028, falls es nicht klappt, der VK ist: stamptrain
geschrieben von buzones am 11.03.2017 um 17:43:49ichAngebote
Nummiddaach!

@el-zet: In der Tat, ein flotter Dreier! ;-) (3d-Porto). Die Privatpost aus dem Londoner hafen erinnert mich an ähnliche Einrichtungen aus dem spanischen Cadiz: Die Mensajeros Gaditanos, ebenfalls eine private Botenpost verschiedener Handelsfirmen. Hier ein Brief als Beispiel:

geschrieben von -steppenwolf- am 11.03.2017 um 17:42:06
Guten Abend!
@22028 Schau mal hier bei eBay : 222431365051

geschrieben von el-zet am 09.03.2017 um 20:31:13ichAngebote
Guten Abend! Der neuste Neuzugang: "to be delivered By Hand". Privatpost von St. Katharine Docks mit Mitteilung über eben eingelaufene Schiffe.
geschrieben von el-zet am 06.03.2017 um 18:14:09ichAngebote
Guten Abend! Hab's mal wieder geschafft, mich anzumelden.
Eine nette Variante für das sonst langweilige 3d-Porto nach Frankreich:
geschrieben von Erdinger am 06.03.2017 um 12:15:46
Mahlzeit!

@mausj hat es ja schon angedeutet: Nach großem Andrang kurz nach Eröffnung ließ das Publikumsaufkommen ab Mittag spürbar nach (es wird dann auch deutlich kälter in der Halle, das merkt man vor allem, wenn man an einem ArGe-Stand sitzt).

Die Zahl der Händlerstände nimmt von Messe zu Messe ab, aber es gibt noch genug Auswahl. Nicht, dass ich ihn vermisst hätte, aber das war die erste Messe ohne Biener. Die Spezialisierung der Sammler nimmt augenscheinlich weiter zu. Auffällig und schön: Die intensiven Gespräche an unserem ArGe-Stand Bayern (klassisch), sowohl mit der Standbesatzung untereinander, vor allem aber mit Interessenten. Wir hatten auch zwei sehr junge Sammler am Stand, Anfang zwanzig, einer davon mit guten Ideen für sein Spezialgebiet, dazu zwei ältere Neueinsteiger. Wir haben jetzt nicht die Mitgliederwerbekeule geschwungen, sondern erst einmal beraten, auf altpostgeschichte.com hingewiesen und eine Kontaktmöglichkeit angeboten. Mal schauen, ob uns die Herren in guter Erinnerung behalten. Es gibt fortgeschrittene Sammler, die sich aus welchen Gründen auch immer einer ArGe nicht anschließen wollen. Auch mit diesen Leuten haben wir aber gerne gefachsimpelt. Wir sind ja nicht bei einer englischen Trade Union.
geschrieben von mausj am 04.03.2017 um 12:12:53ich
Mahlzeit!

@paketkarte: Mail an Dich an Minimarke!

Gestern in München gewesen und @erdinger getroffen. War net so viel los. Laut dem einen oder anderen Händler war Donnerstag mehr los.
Schönes Wochenende.
geschrieben von 22028 am 03.03.2017 um 13:25:10ichAngebote
Darum, Augen auf bei der Berufswahl...
geschrieben von guy69 am 03.03.2017 um 13:14:36ichAngebote
yepp....nur jedes 3. WE frei :-(
geschrieben von buzones am 03.03.2017 um 10:49:00ichAngebote
copydog...

Aber am Sonntag nach WI-Erbenheim? Bei @guy stehen die Chancen 1:3 oder 3:1 - gelle ;-)

CU
geschrieben von 22028 am 03.03.2017 um 10:06:13ichAngebote
copycat...
geschrieben von guy69 am 03.03.2017 um 10:01:44ichAngebote
München fällt leider für mich aus...
geschrieben von 22028 am 03.03.2017 um 09:24:26ichAngebote
München fällt leider für mich aus...
geschrieben von mausj am 02.03.2017 um 21:52:06ich
Morgen in München bei M, O, C - gibt es da einen Treffpunkt und wenn ja welche Zeit?
Gute Nacht
geschrieben von 22028 am 01.03.2017 um 17:40:58ichAngebote
@guy, Danke fürs Kompliment. Würde gerne an der Optk was machen, nur habe ich leider kein "graphisches Auge"...
geschrieben von guy69 am 01.03.2017 um 07:45:26ichAngebote
Guten Morgen

@22028 habe deine Sammlung mal angeschaut. Inhaltlich bin ich noch nicht durch. Die Optik präsentiert sich hervorragend. Da hat sich einiges getan. Mich stört noch etwas die Gliederungspunkte auf jeder Seite. Vielleicht mit einem light grey 10% hinterlegen. Ist mein Empfinden. Sonst liest sich alles sehr gut. Die versetzte Anordnung ist eine Wohltat fürs Auge.
geschrieben von 22028 am 28.02.2017 um 12:35:22ichAngebote
@mausj, es gibt mehrere verschiedene "Overland Mail" Sammelgebiete...
geschrieben von mausj am 28.02.2017 um 10:34:03ich
@22028: Da sich meine Kenntnisse im englischen im Rahmen halten dachte ich an Dich als ich Overland Mail las.
geschrieben von guy69 am 28.02.2017 um 09:16:08ichAngebote
Guten Morgen !
Endlich mal ein Bild das ich ohne Brille sehen kann. Bin mal gespannt auf dein nächstes Bufettbild :-; @buzones
geschrieben von 22028 am 28.02.2017 um 05:58:41ichAngebote
@buzones, wegen der schieren Größe des Scans habe ich deinen Kommentar erst nach dem Posten gesehen...
geschrieben von buzones am 27.02.2017 um 20:15:04ichAngebote
@22028: Weiß ich doch - unter'm Scan steht's auch...
geschrieben von 22028 am 27.02.2017 um 19:51:25ichAngebote
@buzones, Danke, das ist aber nicht die Overland Mail die ich sammle..., wenn der frühe Brief durch die Syrisch/Irakische Wüste gelaufen wäre dann könnte ich mir das überlegen...
geschrieben von buzones am 27.02.2017 um 19:45:59ichAngebote
Ui, Köhler hat aber ansehnliche Scans! ;-)
geschrieben von buzones am 27.02.2017 um 19:45:12ichAngebote
'n Abend!

@rainer: Du hast in der falschen Auktion geguckt - das Mäuschen meinte den hier:



Aber das ist 'ne andere "Overland Mail" als die, die du schst, gelle? :-)
geschrieben von 22028 am 27.02.2017 um 19:12:22ichAngebote
@Mausj, was ist mir dem Los, für meine Gebiete ist das nichts.
5 penni reddish lilac-brown, roulette III, tied by cds. "BJÖRNEBORG 24 4 1874" to printed matter to Abo, one shortened perforation at top, otherwise fine and attractive, certificate Ossa

Kopfkratz...
geschrieben von mausj am 27.02.2017 um 10:51:52ich
@22028: Rainer, hast Du das Los Nr 8046 bei Köhler schon gesehen?
geschrieben von buzones am 25.02.2017 um 18:16:00ichAngebote
Nummidaach!

Als passionierter Nicht-Fassenachter nutze ich die 5. Jahreszeit hier in Mainz lieber zur Beschäftigung mit meinen gezackten Freunden ;-)

Im Café möchte ich auch mal wieder was zeigen:



Auslandeinschreiben der 2. Gewichtsstufe (bis 30 gr) von Palma de Mallorca (14.12.1897) nach St.Maur-les-Fossés (Frankreich). Der Brief passierte am 15. Dezember die Estafeta de Cambio (Austauschpostamt) in Barcelona. Von dort ging es am 16. Dezember per Bahnpost weiter über Cette-Bordeaux-Paris; noch am gleichen Tag erreichte das Einschreiben seinen Empfäger im Departement Seine.
Die orangefarbene 75 Céntimos Marke, die hier in der Tarifperiode vom 1.7.1895 - 14.5.1920 Verwendung fand, war ursprünglich verausgabt worden, um die Einschreibegebühr für das Inland in der Tarifperiode vom 1.1.1882 bis 30.6.1895 abzudecken. In diesem Zeitraum kostete der "derecho de certificado" innerhalb Spaniens (inkl. Balearen und Kanaren), nach den spanischen Besitzungen in Marokko sowie nach Kuba, Puerto-Rico, den Philippinen, Fernando Poo und Annobón y Corisco 75 Céntimos. Die Einschreibegebühr für das Ausland betrug gleichzeitig lediglich 25 Céntimos.
Eine schöne, portorichtige Einzelfrankatur dieser Marke.


Allen Jecken, Narren und Verrückten eine schöne Zeit bis Aschermittwoch! :-D
geschrieben von 22028 am 25.02.2017 um 12:22:47ichAngebote
Wen es interessiert..., meine Overland Mail Baghdad-Haifa wurde ja zwischenzeitlich bei der Stampex 2017 (15-18.02.2017) in London gezeigt und dort im National Level was dem Deutschen Rang 1 entspricht mit 88 Punkten (Goldmedaille) bewertet.

Dazu wurde im Vorfeld die Sammlung von 96 auf 127 Blatt (1 Blatt ist im A3 Format) erweitert und komplett ins Englische übersetzt.

Das aktuelle Exponat ist auf der Exponate Online Seite des BDPh zu sehen:
Link
geschrieben von Erdinger am 23.02.2017 um 10:40:39
Einen schönen Vormittag aus Erding!

Manchmal findet man in den Tiefen der eigenen Sammlung etwas, woran man sich beim besten Willen nicht erinnern kann - vor allem, wo und wie man es erworben hat. Gescannt habe ich das Stück jedenfalls im Oktober 2011: Bahnpostaufgabe aus Walpertskirchen an der Strecke München-Simbach, ca. 1873, ein sogenannter "Bischofsbrief" an Erzbischof Gregor von Scherr in München.



Ich zähle die Tage bis zur Münchner Messe!
Das Händlerangebot scheint jedenfalls noch etwas dünner zu werden, mittlerweile kommen die ersten Anbieter, die man sonst nur auf Tauschtagen sieht. Na ja, bleibt mehr Zeit für Fachgespräche.
geschrieben von 22028 am 20.02.2017 um 13:44:34ichAngebote
@guy, wegen Global, denke schon. Erst mal mit dem BDPh klären dass die das Ergebnis als Rang 1 anerkennen da ich ja defakto Rang 2 übersprungen habe. Bin da aber schon mit dem Ressortleiter des Ausstellungswesens in Verbindung.
geschrieben von sammlermax am 20.02.2017 um 07:58:46Angebote
@guy69: ok kanns verstehen, mir ist zum Bsp.der dauerhafte persöhnliche Besitz nicht mehr wichtig,ich möchte gewisse Karten suchen finden einmal gehabt haben ein Bild davon machen und abspeichern und mit der Zeit daran Denken wie "Abenteuerlich" war die suche danach.Dann schmeiß ich sie auf Del.od.ebay oder verschenke sie. Denn eines weis ich ganz genau das letzte Hemd hat keine Taschen ich kann nichts mitnehmen nach Walhalla, und bis dahin möchte ich Spass haben und das erreiche ich mit der Suche nach bestimmten Dingen.:-)
geschrieben von guy69 am 20.02.2017 um 07:37:55ichAngebote
@sammlermax.....eine Sammlung schon, aber nur mit geklauten Bildern aus dem Internet zur Dokumentation. Leider geht das nur für den eigenen Gebrauch, ausser es wird eine wissenschaftliche Ausarbeitung unter Nennung der Bildquellen.
Das mit den Bildrechten ist schon eine heikle Sache.
geschrieben von sammlermax am 20.02.2017 um 07:27:16Angebote
Guten Morgen!:-)
@guy/buzones: ..leider nichts zu dem logo gefunden.
..aber @guy: solltest du so eine Sammlung beginnen, sende mir eine email,sollte mir bei meiner AK Schatzsuche was zwischen die Finger mit diesem Logo kommen,kannst du sie gerne haben.
geschrieben von guy69 am 20.02.2017 um 07:25:57ichAngebote
Guten Morgen !

Glückwunsch @22028........geht es Global weiter mit der Sammlung ?

@mausj.......von Hochheim gibt es in der Literatur den allerersten Stempel. 2 Kopien habe ich von Briefen, sollen aber beide Fälschungen sein.
Dann noch den Taxisstempel auf Marken. Noch nie gesehen, wird aber in der Literatur überall bewertet.
geschrieben von paketkarten.de am 19.02.2017 um 19:47:21ichAngebote
UUUUUUUUUUUUUPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPPSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS
geschrieben von paketkarten.de am 19.02.2017 um 19:46:20ichAngebote
Guten Abend, zurück von einem sehr netten Tauschtag.
Folgende Marke in einem 10 Cent Album gefunden, müsste die Mi-Nr.: 48 sein:


hat jemand einen aktuellen Katalogwert?
geschrieben von Erdinger am 19.02.2017 um 12:21:12
Mahlzeit aus Erding!

Gratulation an @22028 und @olikli!

Wen trifft man in München? Ich bin auf jeden Fall am Freitag von 13.30–18.00 am Stand der ArGe Bayern (klassisch) und will auch am Donnerstag ganztägig in der Halle unterwegs sein.

@mausj: Auch wenn ich manche Stempel nicht habe (und vielleicht nie haben werde), kenne ich die meisten glücklicherweise vom Sehen.
geschrieben von 22028 am 19.02.2017 um 12:00:30ichAngebote
Guten Morgen aus London. Die letzten Stunden sind angebrochen dann geht es wieder heim. Hatte ja meine Overland Mail Baghdad-Haifa Sammlung hier bei der STAMPEX 2017 ausgestellt. Der eine oder andere weiss es ja schon hier das Ergebnis.
Gold mit 88 Punkten.
geschrieben von mausj am 19.02.2017 um 09:11:18ich
Guten Morgen ins Cafe!

Zuerst @olikli alles gute nachträglich zum B-Day!

Nachfolgend seht ihr zwei Bahnstempel aus meinem Heimatort Jagstheim. Die Stempel sind im Stempelhandbuch von Württemberg zu finden. Leider habe ich in all den Jahren noch keinen zu Gesicht bekommen.
Geht es euch (Heimat-) Sammlern auch so daß ihr den Stempel zwar kennt, aber noch nie einen gesehen habt?





geschrieben von saeckingen am 18.02.2017 um 21:46:08ichAngebote
@olikli - Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

@iceland - Schön auch mal wieder etwas von Dir zu lesen. Ich musste heute an Dich denken, weil ich bei ICELAND einkaufen war.
geschrieben von 22028 am 18.02.2017 um 19:19:46ichAngebote
Auch aus London, unserem @olikli alles Gute zum Geburtstag...
geschrieben von sammlermax am 18.02.2017 um 17:22:08Angebote
...schönen Nachmittag an alle,dann wollen wir alte Sitten wieder beleben c(__) wo ist es das Bierchennnn und alles gute @OLIKLI.
@guy69 + @buzones: ..werde meine unordnung mal durchsuchen vielleicht finde ich den Verlag zu dem Logo mal schauen,kann aber dauern, falls zwischenzeitlich der Bierkutscher vorbeirollt einfach abzapfen und auf Seite stellen kann auch mehr sein....... :-)
geschrieben von buzones am 18.02.2017 um 16:13:00ichAngebote
Dem BM-Café-Betreiber, Berufsphilatelisten, Wurst- und Schinkeningenieur, Bier- und Whiskey-Tester etc.pp., unserem Geburtstagskind @olikli ein dreifach donnerndes Hoch! Hoch! Hoch! :-)

geschrieben von guy69 am 18.02.2017 um 14:24:12ichAngebote
Glückwunsch @oliver

*alsersterinderschlangewart*
geschrieben von iceland10 am 18.02.2017 um 13:59:21Angebote
OLIKLI

zum Geburtstag alles Gute!

*vergeblichdasbuffetsuch??*
geschrieben von guy69 am 18.02.2017 um 13:50:24ichAngebote
Danke @buzones. Genau das Logo ist es. Anscheinend wurden die Karten durchnummeriert. Wäre eine schöne online Dokumentation.
geschrieben von buzones am 18.02.2017 um 12:15:11ichAngebote
Hallo in's AK-Forum! ;-)

@guy/sammlermax: Ich konnte dieses HWK-Logo im Netz finden - leider nur winzig...

geschrieben von mausj am 17.02.2017 um 15:10:42ich
Guten Tag!
Ist zufällig jemand in der ARGE Deutsche Notmaßnahmen?
geschrieben von sammlermax am 17.02.2017 um 14:41:23Angebote
@guy69: ...hast du ein Bild vom Logo?
geschrieben von guy69 am 17.02.2017 um 11:28:00ichAngebote
Mal wieder ein Stück für die Sammlung "In fremder Hand"
Eigentlich wollte ich ein Untergebot nach Ende der Auktion abgeben im Nachverkauf bei 100¤ Ausruf. Nun 250¤ Zuschlag.
In fremder Hand
geschrieben von guy69 am 17.02.2017 um 08:42:41ichAngebote
Guten Morgen !

Da wir schon mal bei AKs sind möchte ich mal fragen ob jemand den Verlag HWK kennt. In einem anderen Forum wurden ein paar Karten vorgestellt. Mein Interesse wurde geweckt eine Internetsammlung zu beginnen. Die ersten mir bekannten Karten tragen Poststempel von 1910-1920.
geschrieben von sammlermax am 17.02.2017 um 06:55:29Angebote
Guten Morgen! :-)

@buzones: Danke,;-).
@hangover1: Bingo, genau die sind es!
geschrieben von hangover1 am 16.02.2017 um 22:49:13ich
@buzones: Ich vermute bei Tuck geht es um diesen Ansichtskartenverlag: https://de.wikipedia.org/wiki/Raphael_Tuck_%26_Sons
geschrieben von buzones am 16.02.2017 um 17:58:59ichAngebote
'n Abend!

@sammlermax: Schön, wieder von dir zu lesen - aber was um alles in der Welt sind„"AK´s der Tuck´s"?? Ich stehe völlig auf dem Schlauch! :-(

@Saeckingen: Der taxierte Brief nach Nairobi gefällt mir ausnehmend gut, wie ich denn auch überhaupt Belege mit Portomarken gerne sehe - je exotischer, desto besser. Danke für's Zeigen!

@Erdinger: Deine Heimat-Postgeschichten sind immer wieder interessant. Es ist einfach unglaublich, was sich aus so einem Stück "Altpapier" alles herauslesen und interpretieren lässt. Man merkt, wie sehr dir das Spaß macht - weiter so! Vielleicht kommt doch mal eine Monografie dabei raus... ;-)

@ll: Ich muss jetzt wieder weg. Halte heute Abend im Verein einen Vortrag über die Alfonso-Dauerserien 1889-1931. Bis demnächst mal wieder. Cu!
geschrieben von sammlermax am 16.02.2017 um 06:59:31Angebote
Nach langer Zeit wieder mal ein "Guten Morgen"! Bin dem Teufel von der Schippe gesprungen. Mein Sammelgebiet hat sich auch geändert, die Perfins habe ich ganz aufgegeben,Posthorn PF suche ich weiterhin und mein Hauptsammelgebiet sind jetzt AK´s der Tuck´s am besten gelaufen,wer was hat und loswerden möchte,wie früher eine mail reicht.Die Meldungen hier werden zwar weniger aber meiner Meihnung nach Qualitativer. Wünsche noch einen schönen Tag,man liest sich........ .
geschrieben von saeckingen am 14.02.2017 um 17:56:55ichAngebote
Unterfrankierter Luftpostbrief von Frankreich nach Kenya.
Da deutlich unterfrankiert, wurde der am 23.12.67 gestempelte Brief durch Streichung des Luftpostvermerkes auf Seepost herabgestuft. Da aber auch dafür die frankierten 30 Centimes nicht ausreichend waren, wurde ein Nachportovermerk angebracht. Bei Ankunft in Nairobi am 20.2.68 (8 Wochen Laufzeit) wurde das Nachporto in 50 Cents umgrechnet und mittels Portomarken erhoben. Belege mit Portomarken nach der Unabhängigkeit sind alles andere als häufig und ich bekomme allenfalls alle paar Jahre mal wieder ein neues Stück in die Sammlung.



geschrieben von saeckingen am 14.02.2017 um 17:48:23ichAngebote
@Erdinger - Schönes Stück und es freut mich, wenn mal wieder etwas Interessantes hier gezeigt wird. Leider wird das immer weniger.

Daher folge ich mal Deinem guten Beispiel und zeige gleich eine aktuelle Neuerwerbung.

geschrieben von Erdinger am 14.02.2017 um 12:41:48
Mahlzeit ins Café!

Kann sein, dass ich den schon einmal gezeigt habe, aber diese markenlosen Briefe sind immer wieder schön anzuschauen. Brief von "R.3.DONAUWERT" vom 14. Februar 1811 nach Hall (dem in Tirol, "im Jnnkreise"). In Hall bestand eine Briefsammlung.

Warum nur sechs Kreuzer Porto angeschrieben wurden, ist mir unklar. Der Brief (ein Couvert [!] mit vollständigem Inhalt) wiegt zwar nur sieben Gramm, liegt also in der ersten Gewichtsstufe bis 0,5 Loth. Nach meiner Berechnung müsste der Zielort nach dem bayerischen Generaltarif aber in der fünften Entfernungsstufe bis 30 Meilen liegen, wofür zehn Kreuzer fällig gewesen wären. Vielleicht war der Donauwörther Expeditor mit dem erst wenige Wochen gültigen Tarif noch nicht vertraut.

Wie dem auch sei, der Brief gefiel mir außerordentlich, vor allem, dass der Briefkreuzer für die Bestellung am Ort nicht nur erhoben, sondern auch mit rotem Stift ausgeworfen wurde.

Die Wengers waren eine begüterte Kaufmannsfamilie, die auch Bürgermeister von Hall stellte. Dem Inhalt nach wurde hier um Geld gestritten, und zwar über einen längeren Zeitraum, was damals zwar allen Beteiligten Ärger bereitet haben dürfte, uns aber heute indirekt Freude macht.

geschrieben von TomWolf_de am 12.02.2017 um 13:52:23ich
@mausj: Mail ist angekommen! Und vielen Dank, das sind genau die Informationen, die ich benötigt habe!
geschrieben von mausj am 12.02.2017 um 04:26:45ich
@TomWolf: PN übers Cafe angekommen?
geschrieben von Erdinger am 09.02.2017 um 13:31:57
Mahlzeit aus Erding!

Mal schnell einen Beleg vom Tage ins Café werfen und dann wieder zurück an die Arbeit.



Keine ausgesprochene Schönheit, dieser Dienstbrief vom 9. Februar 1824 aus R.4.BERCHTESGADEN nach Tolmezzo ins habsburgische Königreich Lombardei-Venetien. Berchtesgaden ist ein notorischer Schlechtstempler, und ich hätte den Brief nie genommen (vor einer kleinen Umfaltungsaktion sah er noch viel zerrupfter aus), wenn er nicht "Mit zurücklaufendem Rezepisse" abgegangen wäre, also mit einem Rückschein.
geschrieben von TomWolf_de am 05.02.2017 um 18:40:53ich
Guten Abend aus Lindau!

@mausj: Als Heimatsammler der Orte Jagstheim und Crailsheim hast Du natürlich auch zu dieser modernen postgeschichtlichen Errungenschaft der Briefregionen/Briefzentren eine nachvollziehbare Affinität ;-)

Folgende Daten habe ich für Dich herausbekommen: zur Briefregion 74 gehören die Orte Bietigheim-Bissingen, Crailsheim, Künzelsau, Mosbach, Buchen, Osterburken, Schwäbisch Hall, Sinsheim und natürlich Heilbronn.

Für Crailsheim sind drei Poststempel gelistet mit Beschriftung "Briefregion 74" und den folgenden Unterscheidungsbuchstaben: hc (Handstempel), c (Rollstempel), mc (Maschinenstempel). Diese wurden ab September 1997 in Crailsheim verwendet. Wie lange diese verwendet wurden, kann ich Dir aber leider nicht sagen, das geht aus der Literatur nicht hervor. Ich habe aber einen Umschlag mit Maschinenstempel "mc" aus Crailsheim, der trägt das Stempeldatum 11.2.99.
Das zugehörige Briefzentrum 74 wurde ab 15.9.1997 in Betrieb genommen, offizielle Eröffnung war am 9.12.1997.

Du könntest mir auch einen Gefallen tun, mich interessiert die Zeit vor der Briefregion in Crailsheim: wo wurden abgehende Postsendungen in Crailsheim gestempelt - und noch wichtiger - wo wurden diese codiert? Weisst Du das zufällig?
geschrieben von mausj am 02.02.2017 um 19:25:59ich
@FBI. und @TomWolf: Vielen Dank, bin grad erst heimgekommen von einem Lehrgang.
Thomas, melde mich am Wochenende bei Dir!
geschrieben von TomWolf_de am 31.01.2017 um 21:16:12ich
Guten Abend aus Lindau!

@mausj: Deine beiden Fragen lassen sich pauschal nicht beantworten, sie sind vom jeweiligen Briefzentrum (bzw. der Briefregion) abhängig. Die Einrichtung der Briefzentren dauerte mehrere Jahre, von 1994 bis 1998. Dementsprechend wurden auch die Stempel mit Inschrift Briefregion eingesetzt, von denen die meisten heute nicht mehr existieren.
Wenn Du Daten zu einem bestimmten Briefzentrum benötigst, suche ich Dir diese gerne raus.
geschrieben von FBI. am 31.01.2017 um 20:49:56ichAngebote
@mausj, bzgl. der Briefzentren kannst du Wikipedia befragen.
geschrieben von mausj am 31.01.2017 um 11:42:29ich
Guten Tag ins Cafe!
Bräuchte mal eine kleine Info: Derzeit liest man auf Stempeln das Wort "Briefzentrum".
Davor war eine gewisse Zeit daß Wort "Briefregion" zu lesen.
Weiß jemand zufällig wie lange es die Briefregion gab, bzw seit wann es den Stempel Briefzentrum gibt?
Danke schon mal.
geschrieben von mausj am 28.01.2017 um 12:40:43ich
ups, da ging aber was schief :-((

@buzones und @erdinger: Hier der ganze Brief.
Laut eueren Einschätzungen liest sich die erste Zeile - "Stadtschultheisen-Amt" und die zweite Zeile - "K. Kath. Stadtpfarramt". Zudem Dienstsache.
De Vermerk links "per Zug" leuchtet ein weil ja mit der Bahn befördert.

Nun aber mein persönliches Highlight:
Dies ist mein erster Brief mit Bahnstempel von Crailsheim seid ich vor langer Zeit Heimatbelege sammle. Habe auf Frachtbrief welche abgeschlagen.
Bekannt sind diese Stempel in der Farbe schwarz.
De hier dürfte der einzigste in der Farbe blau sein.
Mich freuentue :-))

geschrieben von mausj am 28.01.2017 um 12:40:36ich
ups, da ging aber was schief :-((

@buzones und @erdinger: Hier der ganze Brief.
Laut eueren Einschätzungen liest sich die erste Zeile -
geschrieben von mausj am 28.01.2017 um 12:15:51ich
Mahlzeit!

@buzones und @erdinger: Hier der ganze Brief.
Laut eueren
geschrieben von mausj am 27.01.2017 um 19:05:28ich
@ buzzi und erdinger:
Es ist ein Brief mit Bahnstempel.
Hätte nur nicht den vollständigen Scan zur Hand. Stell ihn am Wochenende mal rein.
Danke schon mal.
geschrieben von Erdinger am 27.01.2017 um 17:56:42
... dann auch noch von mir die besten Glühstrümpfe an @buzones!
geschrieben von buzones am 27.01.2017 um 17:12:05ichAngebote
@mausj: Ich denke @Erdinger hat Recht: Da stand bzw. steht "Stadtschuld(sic!)heissen-Amt". Bei dem durchgestrichenen unten links bis ich mir nicht sicher, aber "per Zug" heißt es wohl nicht. Ich werd' mal drüber schlafen - vielleicht hilft das. :-)

@ll: Danke allen Granulaten und Granatinnen! Nachschub ist bestellt. Bis später...
geschrieben von mausj am 27.01.2017 um 16:07:22ich
@buzzi: Herzlichen Glückwunsch zum Burzeltag !!!
geschrieben von saeckingen am 27.01.2017 um 16:03:48ichAngebote
@buzones - Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und viele neue Alfonsos für die Sammlung!
geschrieben von guy69 am 27.01.2017 um 14:32:30ichAngebote
Glückwunsch an @buzones und weiterhin viel Gesundheit und Sammlerglück.

*tablettnehmundineckesetz*
geschrieben von Erdinger am 27.01.2017 um 12:51:28
Mahlzeit aus Erding!

Ich lese: Stadtschultheisen-Amt
geschrieben von mausj am 27.01.2017 um 11:43:30ich
@buzones: Mail übers Cafe!
geschrieben von buzones am 27.01.2017 um 11:31:49ichAngebote
Morsche! Anlässlich der heute stattfindenden rapiden Alterung eines hier wohlbekannten Herren lass ich mal den camarero mit ein paar Häppchen durch's Café laufen. Greift zu! Was zum Trinken gibt's an der Bar hinten im Eck und achtet auf @guys Schubkarre, nicht das wieder einer drüber fällt! ;-)



@mausj: Schick mir mal einen besseren Scan - außer "K. Kath. Stadtpfarramt" (blau durchgestrichen) "D.S." (Dienst-Sache) und "per Zug." (?) kann ich so nichts sicher lesen.

Und erstmal wieder wech...
geschrieben von mausj am 27.01.2017 um 10:30:50ich
Guten Morgen allseits!

Kann mir das bitte jemand übersetzen? Der Ort ist Ellwangen. Links unten steht was mit Zug. Der Rest aber ....???
Danke schon mal.



geschrieben von Erdinger am 24.01.2017 um 12:52:07
Mahlzeit aus Erding!

Mal schnell einen Ausschnitt aus dem nächsten Rundbrief der Arge Bayern (klassisch) zeigen, aus einem Artikel von mir über Bischofsbriefe, mit einem Beleg vom Tage!

geschrieben von guy69 am 19.01.2017 um 16:57:05ichAngebote
Guten Morgen !

Auch mal wieder zwei Belege vom Tage 19.01. zeigen. Nichts weltbewegendes.





geschrieben von Erdinger am 19.01.2017 um 12:05:41
Mahlzeit! Ein weiterer schneller Beleg vom Tage: Bayern Nr. 15 mit Bahnpoststempel der Strecke Lindau-Augsburg, aus einem unbekannten Jahr. Weil die Abstempelung im fahrenden Zug vorgenommen wurde, sind die Abschläge oft verzittert. Dieser hier sah einigermaßen sauber aus, weswegen ich ihn in die Sammlung genommen habe.

geschrieben von Erdinger am 18.01.2017 um 12:46:09
Mittagspause! Mal schnell einen Beleg vom Tage einschieben und dann weiterrödeln.
Aus der Heimatsammlung: Mit Marken frankierte Nachnahmen sieht man schon einmal, als Aufgabe nach dem Ablösungsverfahren finde ich sie eher ungewöhnlich, hier aus Erding vom 18. Januar 1936.

geschrieben von reisehans99 am 17.01.2017 um 19:20:26Angebote
Guten Abend!

@buzones
Danke für den Tip!
geschrieben von buzones am 14.01.2017 um 12:52:22ichAngebote
T@ch!

@guy: Aha! Ich sollte mir Schnellschüsse abgewöhnen und nur noch nach dem Konsultieren von Fachliteratur posten... ;-)

Fehlense Bestellgeld = Postfach bzw. Abholung ist interessant - ich merckx mir!

Und weiterrödeln.
geschrieben von guy69 am 14.01.2017 um 10:17:55ichAngebote
Guten Morgen !
@buzones....leider kein Nachbarortsporto. Die 2 Kreuzer deckten den Nahbereichstarif ab. Da kein Bestellgeld verklebt wurde und auch keine Vermerke hierzu auf dem Beleg zu finden sind hatte der Empfänger ein Gefach in Wiesbaden und holte (ließ abholen) seine Post selber ab.
Nachbarortsporto gab es nur für genau festgelegte Orte (meist im Rheingau).
geschrieben von buzones am 14.01.2017 um 01:23:39ichAngebote
'n Abend!

@guy: Schönes Nachbarortsporto! Weiter so! :-)

@reisehans: Sowas findest du z.B. hier: Bochmann

Gute Nacht allerseits!
geschrieben von reisehans99 am 13.01.2017 um 19:20:53Angebote
Guten Abend!

Frage:
Wo und in welchem Buch finde ich Luftpost-Werbestempelfahnen?
Vorab DANKE für jeden Hinweis!
geschrieben von guy69 am 13.01.2017 um 05:31:33ichAngebote
Guten Morgen !

Ebay hat doch noch ab und an was Nettes im Angebot.



geschrieben von olikli am 12.01.2017 um 19:50:13ichAngebote
Wieder'n Test
geschrieben von Erdinger am 10.01.2017 um 13:47:49
Mahlzeit aus Erding!

Mal schnell einen Beleg vom Tage aus der Heimatsammlung einschieben! Der Reiz liegt in der Rückseite, mit dem zweizeiligen Aushilfsstempeltyp aus Dorfen, mit Rahmenkasten abgeschlagen.

geschrieben von Stanlay_1 am 09.01.2017 um 18:01:53ichAngebote
Jetzt geht es wieder!
geschrieben von Stanlay_1 am 09.01.2017 um 17:27:17ichAngebote
Hallo,

kann mich nicht bei E-Bay anmelden. Hat jemand auch das Problem?

programmiert von Andreas Peters

Disclaimer: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Landgericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf den Inhalt und die Gestaltung der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und machen uns ihre Inhalte nicht zu eigen.

Oliver Klimek, Blumenstrasse 4, 85764 Oberschleißheim, email:olikli@olikli.de